Neu gewählt

Auf dieser Seite finden Sie die neu gewählten Kirchenvorsteherinnen und den neu gewählten Kirchenvorsteher.
Ferner sind Frau Jaana Lübbe-Lorek und Herr Wilfried Bergau-Braune auf Vorschlag des Kirchenvorstandes vom Kirchenkreisvorstand in den Kirchenvorstand berufen worden.

Britta Bartelt

© Britta Bartelt 2018 

Mein Name ist Britta Bartelt. Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und habe 2 kleine Kinder von 2 und 3,5 Jahren. Ich selbst bin in Alt Laatzen aufgewachsen, getauft und konfirmiert. Ein paar Jahre bin ich aus beruflichen und privaten Gründen anderorts unterwegs gewesen, und habe Land und Leute kennengelernt. Aber, auch gerade für meine Kinder bin ich seit über 3 Jahren wieder "zu Hause".
Vor 2 Jahren habe ich die Leitung des Spielkreises "Immanuelchen" übernommen, und war zuvor auch selbst schon aktive Teilnehmerin.
Sollte ich die Möglichkeit haben, im Kirchenvorstand tätig zu werden, liegt mir der Bereich "Kinder" sehr am Herzen, aber auch das allgemeine Miteinander erachte ich als sehr wichtig, ebenso wie ein lebendiges Gemeindeleben für Jung und Alt.
Jeder soll sich willkommen fühlen zu uns kommen zu können. Jeder ist wichtig, für uns und die Gemeinde! Ich wünsche mir mehr Miteinander und trete auch dafür ein. 

Maike Eggers

 © Maike Eggers 2018

Mein Name ist Maike Eggers, ich bin 41 Jahre alt und von Beruf Erzieherin. Ich wohne seit 12 Jahre in Alt-Laatzen, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Geboren bin ich in Soltau.
Ich kümmere mich schon jetzt gerne innerhalb der Gemeinde um die Mitgestaltung von Familiengottesdiensten und Kinderbibeltagen/nächten. Gerne würde ich die Arbeit mit/für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde, soweit dies möglich ist, noch vielfältiger gestalten. Außerdem liegt mir sehr viel daran, eine Kirchengemeinde zu vertreten, in der sich jeder, ob jung oder älter, aufgehoben, willkommen und wohl fühlt. Daher stelle ich mich für den Kirchenvorstand sehr gerne zur Wahl! 

Sabine Hahn

 © Sabine Hahn 2018

Mein Name ist Sabine Hahn, ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter.
Ich habe vor einigen Jahren die Eltern-Kind-Spielgruppe in der Immanuel-Gemeinde ins Leben gerufen und bin seitdem ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig.
Die Kirchengemeinde besteht aus vielen unterschiedlichen Menschen und eine gute Kommunikation zwischen allen, aber besonders zwischen dem Kirchenvorstand und den Gemeindegliedern, ist wichtig, um zu einer aktiven, lebendigen Gemeinde zusammenzuwachsen.
Die Gemeinde braucht das Zusammenwirken aller Generationen, insbesondere Familien mit Kindern, denn sie sind unsere Zukunft. Dafür möchte ich mich einsetzen. 

Merle Thielebein

© Merle Thielebein 2018 

Ich bin 20 Jahre alt und schließe gerade meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten ab.
Seit einigen Jahren bin ich schon ehrenamtlich in der Kirche tätig. Da ich so herzlich von der Gemeinde aufgenommen worden bin, macht mit die Arbeit sehr viel Freude.
Ergänzend zum Ehrenamt in der Kirche bin ich seit ungefähr acht Jahren in der Laatzener Freiwilligen Feuerwehr.
Durch die Wahl in den Kirchenvorstand möchte ich die Interessen der Kirche weiter entwickeln und würde mich somit sehr freuen, in den Vorstand aufgenommen zu werden. 

Peter Wilhelm

© Peter Wilhelm 2018 

82 Jahre alt, seit 52 Jahren verheiratet, zwei Söhne. Da ich seit meiner Kindheit, außer einem 3-jährigen Aufenthalt in Essen, in Alt-Laatzen wohne, fühle ich mich sehr mit Laatzen und seit langer Zeit mit der Immanuel-Kirchengemeinde verbunden. Während meines Berufslebens war ich 30 Jahre als Einkaufsleiter in einer mittleren Maschinenfabrik tätig. Seit 2002 arbeite ich als Pressewart der Sportlichen Vereinigung in den Abteilungen Turnen und Wandern und habe somit Erfahrung mit Gremienarbeit und auch im Umgang mit Presseorganen. Diese Erfahrungen könnte ich auch in Bezug auf die Arbeit in der Immanuel-Gemeinde einbringen. Trotz meines fortgeschrittenen Alters fühle ich mich recht leistungsstark und gesund und würde mich sehr freuen, zu einer weiteren, gelungenen und lebendigen Gemeindearbeit beitragen zu können.

Jaana Lübbe-Lorek

© Jaana Lübbe-Lorek 2018

Hallo, mein Name ist Jaana Lübbe-Lorek, ich bin 31 Jahre alt und bin verheiratet.
Ich habe zwei Söhne und nach einer längeren Pause folgte unsere Tochter, leider mit einer Einschränkung, dem Di George Syndrom.
Seit Kindertagen lebe ich mit Unterbrechung in Laatzen und fühle mich hier in der Gemeinde auch sehr wohl.
So lernte ich in vielen Gruppen, die ich mit meiner Tochter besuchte, auch andere Menschen mit Beeinträchtigungen kennen und es erfüllte mich mit Freude, auch diese in ihrem Alltag zu begleiten. Wie auch beim Rollstuhl-Tanz, an dem ich regelmäßig teilnehme.
Vor gut 1 1/2 Jahren stolperte ich zufällig in die Spielkreisgruppe "Imanuellchen"; meiner Tochter und mir machte es viel Spaß, an dieser Gruppe teilzunehmen. So sehr fühlten wir uns dort wohl und geborgen, dass ich sogar nach dem Übergang meiner Tochter in den Kindergarten dort blieb und Teil des Teams wurde.
Dort bekam Einblicke in die Kirchenarbeiten. Nach den Kirchenvorstandswahlen wurde ich gefragt, ob ich nicht auch Interesse hätte, Teil des Kirchenvorstandes zu werden und diese Einladung nahm ich an, denn die Arbeit in einer Gemeinde ist für mich ein Zusammenwirken von verschiedenen Menschen und Altersgruppen. Ich freue mich und bin motiviert, die Interessen und Wünsche der Kirchenmitglieder aufzunehmen und zu evaluieren.

Wilfried Bergau-Braune

© Wilfried Bergau-Braune 2018 

Mein Name ist Wilfried Bergau-Braune. Ich bin 69 Jahre alt und gebürtig aus dem Landkreis Harburg. Viele Jahre arbeitete ich als Lehrer für Deutsch und Religion in Hannover. Später wurde ich nach Göttingen versetzt, um dort ein Gymnasium zu leiten. Nun bin ich wieder im Raum Hannover gelandet und wohne mit meiner Frau Barbara Braune und unserer Tochter Ina (23 J.) in Alt-Laatzen in der Nähe der Immanuel-Kirche. Hier habe ich schnell Anschluss gefunden, auch durch die Immanuel-Kantorei. Ich bringe gerne meine Erfahrungen aus der beruflichen und kirchlichen Arbeit in die Kirchengemeinde ein.